Categories
--all4one-german --bpm-german --currenta-german --evonik-german --haspa-german --lufthansa-cabin-german --lufthansa-ground-german --sap-german --workz-german elia-group-german ey-german

Workhacks – Smarter arbeiten

Workhacks?

Workhacks sind einfache, aber originelle Methoden, die schnell und direkt eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse lassen sich dadurch verbessern.

Workhacks werden von Teams selbst ausgewählt und getestet. „Hacks“, die gut funktionieren, können in den Arbeitsalltag übernommen werden, andere werden einfach wieder abgeschafft. Der Zeitaufwand ist minimal, die Wirkung kann enorm sein.

Agil, selbstbestimmt, kollaborativ.

So bieten Workhacks einen leichten Einstieg in den Kulturwandel und eingefahrene Routinen werden aufgebrochen. Teams entscheiden Bottom-up, was verändert werden soll und können es direkt umsetzen.

In unsere Reihe stellen wir erprobte Workacks vor, die die Zusammenarbeit nachhaltig verändern.

Workhack #1: Fokuszeit

Wer kennt es nicht? Kaum hat man sich in eine Aufgabe oder ein Projekt hineingedacht, wird man schon wieder herausgerissen – durch ein Telefonat, nette Kollegen oder eine E-Mail. Im Schnitt dauert es allerdings 15-18 Minuten, bis man wieder im Thema drin ist. Konzentriertes, ungestörtes Arbeiten kann also manchmal eine ziemliche Herausforderung sein.

Die Lösung? Fokuszeit. Das heißt: Ein bestimmter Zeitraum, in dem man ungestört arbeiten kann.

Wie diese Fokuszeit umgesetzt wird, kann dabei sehr unterschiedlich sein. Kleine Dinge kann jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin selbst verändern. Zum Beispiel: Mails und Telefon ausschalten, Homeoffice machen, sich in Ruheräume zurückziehen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, als Team gemeinsam eine bestimmte Fokuszeit in der Woche festzulegen, in der alle konzentriert an ihren Themen arbeiten können.

Die Fokuszeit eignet sich übrigens auch perfekt für übergeordnete Schwerpunktthemen oder wichtige strategische Fragen, zu denen man im Arbeitsalltag nur selten kommt.

Kleiner Extratipp: Studien zeigen, dass auch das Smartphone ein großer Störfaktor bei der Arbeit sein kann und die Produktivität dadurch sinkt. Einfach mal das Smartphone in der Tasche lassen oder sich feste Uhrzeiten setzen, zu denen man das Smartphone in die Hand nimmt. Wirkt Wunder!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *